in gunthas kopf

singer-songwriter III



diesmal mit: adam green, über den youtube-nutzer zu einem auftritt bei tv-total sätze geschrieben haben wie "adam is like david hasselhoff here in germany" oder "i'm like... his only fan that isn't german", aber auch: "lemme tell ya, he can have me on a persian rug any time he wants =P haha" und "hängengebliebener drogenjunkie!! aber die musik ist gar nicht mal übel". alles sätze, die eigentlich ganz gut zeigen, wie adam green in deutschland, wo er mit seiner musik weitaus mehr bekanntheit erreicht hat, als in den usa, wahrgenommen wird. david hasselhoff erging es ja ähnlich, nur mit dem unterschied, dass seine "songs" die grenzen des ertragbaren regelmäßig überschritten haben.

adam greens auswürfe tun das vielleicht auch, aber auf die heimtückischste art und weise, die man sich in diesem zusammenhang nur vorstellen kann: seine melodien sind äußerst gefällig, schön arrangierte pop-songs mit viel gitarre und streichern, von melancholie kaum eine spur. und wenn dieses so typische singer-songwriter-gefühl doch mal aufkommen sollte, spätestens dann sollte man einen blick auf seine texte werfen, um sich nicht in die irre führen zu lassen (obwohl das ja auch mal ganz angenehm sein kann). es sind seine worte, die manchmal nur schwer zu ertragen sind, von der musik aber so geschickt verschleiert werden, dass selbst ältere frauen (vorallem, wenn sie des englischen nicht mächtig sind) freudig mitschunkeln würden, anstatt sich zu beschweren. grund dazu hätten sie allemal, denn adam green nimmt kein blatt vor den mund: "do me, dolly, rape me in the parking lot" singt er da, "goodnight to my new dead wife, goodnight to my nazi friends" trällert er woanders. und ein fröhlicher gesungenes "suicide, suicide" wie in "bluebirds" gibt es wohl kein zweites mal in der musikgeschichte.

am 22. april wird adam green, dessen urgroßmutter felice bauer mit franz kafka verlobt war, in berlin auftreten. wer lust hat, sich mir anzuschließen, kann sich gerne melden. und um zu sehen und zu hören, auf was man sich da einlassen würde, verweise ich nun auf die obligatorische playlist und die zusatzinformationen am ende dieses beitrages. mitschunkeln und mitlesen ist äußerst willkommen!


links:

1.2.08 10:37
 

Gratis bloggen bei
myblog.de