in gunthas kopf

gisbert zu knyphausen




so seltsam durch die nacht

es fängt alles von vorne an
der wind treibt uns fort und dann
reden wir genau wie bisher
von unsrem leben
das sich immer so weiter dreht
und wir immer noch nichts verstehn
von dem chaos in unserem hirn
und dem gang unsrer wege

und wir rauchen immer viel zu viel
doch wir sehn gut dabei aus, ja wir tun das mit stil
und wir warten auf den anfang der nacht
wenn das licht ausgeht
und unser müdes herz wieder lacht

und wir gehn in die kinos
in die kneipen und wir tanzen
und wir hoffen, dass noch so viel passiert
doch wir fühlen uns trostlos
gelangweilt und oh so verprellt
von der liebe und von den tanzenden menschen

und wir trinken immer viel zu viel
doch wir sehn gut dabei aus, ja wir tun das mit stil
und wir warten auf den anfang der nacht
wenn das licht ****
und unsre seele erwacht

und jetzt fängt alles von vorne an
der wind treibt uns fort und dann
reden wir genau wie bisher
von unsrem leben
doch im taumeln, da fühln wir uns wohl
ein hoch auf den alkohol
komm einen noch, ich kann dich noch sehen

und wir labern immer viel zu viel
doch wir sehn gut dabei aus, ja was wir tun das hat stil
doch ich hab angst vor dem ende der nacht
wenn das licht uns fängt
und der tag uns bloß müde verlacht


links:

31.1.08 14:50
 

Gratis bloggen bei
myblog.de